Das Anfängertraining für Jugendliche und Erwachsene

Der Anfängerkurs für Jugendliche und Erwachsene dauert ca. 4 Monate bis es dann zur ersten Prüfung zum 8ten Kyu (Gelbgurt) geht. Das Training findet einmal pro Woche statt, gekoppelt an den Schulbetrieb. In den Ferien und an Feiertagen ist kein Training möglich da die Halle geschlossen ist.

 

Trainingszeit und Ort

Mittwoch, 19:00 - 20:30 in der Turnhalle der Volksschule Leopoldstraße/ Dornbirn

 

Ausrüstung

Für den Anfängerkurs ist keine spezielle Ausrüstung notwendig. Trainiert wird barfuß in bequemer Sportkleidung, manche legen sich auch schon einen GI (Karateanzug) zu, das fühlt sich dann gleich "professioneller" an.

 

Trainingsablauf / Inhalte

Der im Folgenden dargestellte Ablauf hat sich bewährt und ist somit typisch für ein (Anfänger-) Training bei uns.

  • Begrüßung (Ritual)
  • Aufwärmen
  • Dehnen / Mobilisierung
  • Hauptteil: Grundschule / Kata / Kumite
  • Verabschiedung (Ritual)
  • Ausblick auf das nächste Training

Folgend finden Sie ein paar kurze Infos zu den Ablaufpunkten.

 

Begrüßungs- und Verabschiedungsritual

Begruessung

Zu Beginn und am Ende des Trainings wird ein Ritual durchgeführt, welches einem fixen Ablauf folgt. Es beinhaltet unter anderem eine kurze Meditation, die Gesamtdauer ist unter einer Minute.

Sinn des Rituals ist, das Training klar zum Alltag abzugrenzen. Während der Trainingszeit fokussieren wir uns auf Karate. Sorgen, Stress,… dürfen draußen bleiben.

 

Aufwärmen

Das lockere Aufwärmen dauert 5-10 Minuten, wir bringen unseren Kreislauf in Schwung, die Körperkerntemperatur wird leicht erhöht, die Verletzungsgefahr reduziert.

Das Aufwärmen besteht meist aus lockerem Laufen mit unterschiedlichen Zusatzaufgaben wie „Knie hoch“, seitlichem Springen usw.

 

Dehnen / Mobilisieren

Dehnen

Das dann folgende Dehnen / Mobilisieren dient der Schmierung / Durchblutung unseres Bewegungsapparats und soll unsere Beweglichkeit verbessern. Zum Ende des Dehnens und Mobilisierens bringen wir wieder Tonus in unsere Muskulator durch moderate Übungen. Hier werden oft schon karatespezifische Bewegungen integriert.

 

Hauptteil

HauptteilDer Hauptteil variiert von Training zu Training und orientiert sich an Fortschritt und Bedürfnissen der Gruppe zur Erlernung der für die erste Prüfung benötigten Karate – Fähigkeiten. Im Anfängerkurs liegt der Fokus auf der Erlernung von Basistechniken was vor allem koordinativ herausfordernd ist. Der Puls wird nicht in schwindelerregende Höhen steigen ;-).

 

 

 

Die erste Prüfung beinhaltet 4 Bereiche, welche erlernt werden müssen:

  • Grundtechnik
  • 2 Katas (Taikyoku Shodan und Heian Shodan)
  • Grundschulkumite (Eingeübter Kampf)
  • Theoretische Fragen (keine Angst, ist nicht viel)

unterstützt von ...

www.raibaclub.at
www.raibaimrheintal.at

BIC: RVVGAT2B420
IBAN: AT47 3742 0000 0003 7127

 

Mitglied von ...